Drachen- Geschichten

Im Oktober letzten Jahres  erzählte ich euch die Geschichte von

EMIL- dem Traumbeschützer.

Das war ja als einmaliges Projekt gedacht.

Daraufhin bekam ich einige Anfragen, ob man diesen nicht doch als Bett- Maus- Drachen nähen könnte.

Da ich selbst verliebt in den Traumbeschützer war und eigentlich schon lange eine Bettmaus für mich nähen wollte, entschloss ich mich, einen Muster- Drachen zu basteln. Da habe ich dann schon einige Versuche gebraucht, um endlich ein brauchbares Schnittmuster zu erstellen.

Nun habe ich endlich meinen eigenen EMIL.

20153

Eine liebe Mama aus meinem Twitterhausen wird bald zum zweiten Mal Jungs- Mama und wünschte sich einen Traumbeschützer für das Baby.

Freudig sagte ich zu. Sie machte sich aber auch arg Gedanken, dass der große Bruder, der nur eine Bettmaus zum kuscheln hat,  vielleicht ein klitzekleines bisschen eifersüchtig werden könnte. Auch mich hat das arg beschäftigt. Womit könnte man den kleinen Mann glücklich machen?

Nun wache ich ja fast täglich brav vor dem Wecker klingeln auf. Das ist die Zeit, in der mir oft, einfach so, tolle Ideen durch den Kopf schießen. Ich hatte vor ein paar Wochen für meine Püppis Kuschelkissenbezüge, mit Fuchs und Bärchen, genäht (hier und hier bei Instagram zu sehen), wieso sollte das nicht mit einem Drachen zu machen sein?

Viele Drachen musste ich mir in der Google- Bildersuche anschauen…

2 Tage hats gebraucht, dann war das Großer- Bruder- Trost- Drachen- Kuschelkissen fertig.

2015-04-29

Und ich bin seeehr gespannt, was der (bald) große Bruder dazu meint 😉

2015-04-291

Advertisements

Vom Drachen EMIL- dem Traumbeschützer

In meinem Twitterhausen gibt es bald wieder einen besonderen Kindergeburtstag.

Eine eigene Bettkuschelmaus, von mir gemacht, wünscht er sich der kleine Junge wohl schon seit einiger Zeit.

Nun hat mich seine Mama dazu angesprochen und ich habe freudig zugesagt.

Die Farben waren schon ausgemacht, die Stoffe rausgesucht… da fragte ich mich, ob eine Maus für einen 5-Jährigen nicht ein bissi zuuu süßlich wäre?

Ich weiß, dass er ein kleiner großer Ritter- Fan ist und mir schwebte plötzlich ein Drache vor Augen.

Der Gedanke ließ mich nicht mehr los, sogar nachts grübelte ich darüber.

Als ich dann durch Pinterest durchgestöbert bin, das mache ich manchmal zur Inspiration, speicherte ich verschiedene Drachen ab und entwarf schließlich ein Muster.

Als ich der Mama die Idee mitteilte, sagte sie nur: „… der wird ausflippen vor Freude!“

Jetzt war genug Ansporn da und es dauerte nur 3 Abende vom Probestück aus Bettlaken bis zum fertigen Bett-Drachen.

(ich verrate jetzt nicht, dass ich zigmal auftrennte und neu nähte)

201425

Ich finde ihn ja selbst so so knuffig  🙂  (und ein bisschen süß)

Ja, gruslig kann ich eben nicht!

Als Freude für mich und als Überraschung für den kleinen Bengel (darf ich das zu einem lütten Berliner sagen?) habe ich noch einen kleinen Ritter Kuni dazu gebastelt.

201426

Der erzählt ihm abends im Bett eine GuteNachtGeschichte und EMIL (lateinisch: der Eifrige) beschützt danach seine Träume.

201427

Und ich kann nach so einer runden, gelungenen Sache auch seeehr gut schlafen 😉

BettMaus oder Maus im Bett?

Jaaa, wieder war es eine Anregung aus den Weiten des Internet blabla die den Wunsch nach einer kuscheligen Umrandung für ein honigsüßes Baby erweckte 🙂

Solch eine Bettrolle, Lagerungskissen, Bettnestchen oder wie auch immer man es nennen will, sollte es für mein 2. Enkelmäuschen sein. Und was liegt da näher als ein Mäuschen zu nähen…

Eigentlich hatte ich ja Urlaub und nicht so alle Zutaten im Wochenendhaus dabei, trotzdem stürzte ich mich gleich in die Stoffkiste und schnipselte drauf los. Im einzigen Textilgeschäft des kleinen Örtchens bekam ich auch ein weißes Frotteehandtuch für den Mausekopf.

Die Polyester-Daunenflocken für die Füllung bestellte ich günstig bei E…bay und die Sicherheitsaugen sollten von DAWANDA kommen. Leider bis heute noch nicht eingetroffen und so griff ich auf meine alten Schätze aus meinem früheren Leben als “Heimarbeiterin für Kunstgewerbe“ (zu DDR-Zeiten) zurück 😉 da habe ich schon mal Plüschtiere genäht.

Nun isses fertig, das Mäuschen und möchte ganz schnell bekuschelt werden.

Und in meinem ausgeruhten Köpfchen sprossen gleich noch ein paar mehr Ideen, die sich mittlerweile zu einem kleinen Projekt zusammengepuzzelt haben, also hab ich noch 3 neue Bett-Kuschel-Lagerungs-Rollen- Figuren erfunden… man darf gespannt sein 😉