Das Schwein Bruno und die Ente Helena

Nun endlich will ich berichten, wie es mit Raffis Freunden weiterging.

Cover-einzelne-Seite[1]

HIER habe ich euch erzählt, wie es mit dem Kater Raffi angefangen hat. Schon vor ein paar Wochen hatte ich es endlich geschafft den langwierigen Geburtsprozess von seinen liebsten Freunden, Schwein Bruno und Ente Helena, zu vollenden, nun komme ich endlich dazu es aufzuschreiben.

Ja, es war nicht so einfach wie ich es mir gedacht hatte.

Immer und immer wieder ließ ich in Gedanken die beiden Figuren entstehen, bis es dann in meinen Fingerspitzen angekommen war und es auch endlich schnatterte und grunzte brauchte eine lange Zeit.

Helena sollte frech in die Welt hinaus schnattern und aufgeregt mit den Flügeln flattern können.Helena

Bei Bruno musste ein dickes Bäuchlein sein und die Ohren mal keck aufrecht stehen oder beim über den Bauernhof rasen, im Winde nach hinten wedeln können. Das lustige Ringelschwänzchen ist auch ein wichtiges Merkmal.Bruno

Es kamen so einige Materialien neben dem kuscheligen weißen Minkyplüsch und rosa Fleece zum Einsatz, wie: Füllwatte, Papphülsen, doppelt bis dreifach Volumenvlies für Bäuche, Blumendraht für Schweineschwänzchen und  -ohren, Plastikfolie im Schnabel, Sicherheitsaugen, hellblaue Uraltknöpfe (weil Bruno blaue Augen hat), ja sogar ein paar Marabufedern für den Bürzel und die vorwitzigen Kopfpuschel von Helena…

…und …ganz, ganz viel Liebe und Geduld 😉

201430

 

Manchmal blieben die angefangenen Teilchen eine Woche liegen, bis ich mich endlich traute weiter zu nähen. Ja, ich hatte auch schon mal Angst, dass es mir überhaupt nicht gelingen würde.

Dann wieder hörte mein Mann von Zeit zu Zeit ein Kichern aus meinem Nähstübchen, wenn mir wieder ein lustiges Detail gelungen war.

Auf der Schweine- Collage bekommt ihr mal einen Eindruck, wie so ein kreatives Chaos bei mir aussieht. Und da ist der Fußboden noch nicht einmal zu sehen…

Ich bin sehr froh dieses ehemalige Kinderzimmer für meine kreativen Ein Anfälle zu haben, und die Türe einfach hinter dem Chaos zu machen zu können.

201431

Hier posen die zwei lustigen Bauernhofbewohner endlich

201433

201432Und nun warte ich ganz gespannt auf das Erscheinen des Buches und den ersten Einsatz der 3 Freunde bei der Vorlesestunde im Kindergarten.

201434

Advertisements

Snap-Snap- das schielende Kokedil

Sehr oft gehen meine Enkel- Püppis in Singelpu in den Singapore Zoo, das wirklich riesige SEA Aquarium oder den  River Safari Park.

So sind sie den Tieren sehr nah und lernen sie lieben. (Ich habe das selbst alles schon besucht und finde es grandios gestaltet.)

Die kleine Püppi mag neben den Pandas zur Zeit sehr gerne das Kokedil

es macht snap-snap.

IMG_2001

Das fand ich sooo schrecklich niedlich…….. das ich wieder einmal ganz spontan beschloss ihr ein solches  Snap-Kokedil als Handspielpuppe für extra kleine Hände zu nähen.

Ich hatte genau noch so ein ausreichend großes Fitzelchen grünen Fleece übrig … und habe am letzten Donnerstagabend (TVOG lief bis halb Zwölf nebenher) durchgebastelt und genäht, bis es fertig war.

201428

Die Augen ließen sich nicht ganz so fixieren wie ich wollte.  Nun schielt es ein bisschen 😉

Und es ist ein Baby-Kokedil geworden, mit ganz kleinen sanften Zähnen! ❤

201429

Vom Kater Raffi- eine wahre Geschichte

 

 

 

Es ist schon eine Weile her, im April, da bekam ich hier über den Blog eine Anfrage, ob ich eine Handspielpuppe nach Vorlage für ein Kinderbuch machen könnte.

Die Autorin will mit dem Buch in Kindergärten gehen und beim vorlesen mit der Handspielpuppe agieren und die Aufmerksamkeit der Kinder fesseln.

Klar, dachte ich, ähnliches habe ich ja schon gemacht, unter anderem z. B. meinen Schwiegersohn, HIER zu sehen.

Also wollte ich Näheres wissen und bekam eine Vorschau auf die Figuren des Buches.

Uuuups, das sollte ein KATER werden!

Raffi Bildvorlage

Heiliges Schreckle! Da war ich gleich mal total unsicher und habe das unter großem Vorbehalt nur ein ganz klein wenig zugesagt und mir reichlich Bedenkzeit ausgebeten. Ich habe hin und wieder mal nach möglichen Stoffen gegoogelt und nix richtiges gefunden.

Woche für Woche verging, mir wollte nicht das richtige Material begegnen und auch die Muse küsste mich nicht, wie ich das umsetzen könnte.

Um aber mal eine richtige Antwort an die Buchautorin geben zu können, setzte ich mich an einem Wochenende hin, stöberte nach weichem Kurzhaarplüsch, fand wenigstens einen Weißen, suchte vergeblich nach großen Katzenaugen, versuchte zu kalkulieren was mich das Material kosten würde, und schrieb eine halbhoffnungsvolle Mail.

Die prompte Antwort zeigte mir, dass sie immer noch auf einen kreativen Einfall von mir hoffte.

Das spornte mich dann doch bissel an. Ich schrieb an einen DAWANDA-Shop, ob nicht doch noch dieser spezielle Minky-Plüsch in schwarz zum Verkauf komme… und konnte kaum glauben, dass es ihn in einer Woche tatsächlich geben wird.

Nun hatte ich keine Ausreden mehr. Stück für Stück puzzelte es sich in meinem Kopf zusammen.

Und genauso Stück für Stück nähte ich daran rum…

Raffi entsteht

…und ganz langsam wurde ein Kater Raffi daraus 😉

Raffi fertig

Schaut mal, wie witzig er schon posen kann 😀

Raffi post!

Ich bin schon so so sehr auf das Buch, welches im September doch bald erscheint, gespannt.

 

Cover-einzelne-Seite[1]

HIER gibt es eine Vorschau auf das 1. Buch und Raffi hat sogar schon  eine eigene Webseite bekommen 😉

Ich sollte mir übrigens auch Gedanken zu Raffis Freunden machen.

Das Schwein Bruno und die Ente Helena möchten nun auch gerne mit in den Kindergarten.

Schaut doch mal wieder bei KETI vorbei, vielleicht grunzt und schnattert es dann hier?

 

Jan und Henry in Singelpu

An einem Freitag- Abend in Singelpu zur Sandmannzeit, also dort wird freitags der Donnerstags-Sandmann geschaut, wegen Zeitverschiebung und so…

jedenfalls sagte die kleinste Püppi (2 J.):

„… mötte Henry haben, bitte Mama!“

Ihr kennt Jan und Henry, ja?

JAAAA?????

Niiiiiiiicht????       Dann wenigstens mal hier kurz schauen!

Also, ich bin ja valiept in die beiden knuffigen Erdmännchen 🙂   kurz, wenn Püppis wünschen -> muss Omi Wünsche erfüllen, ich kann nicht anders!

Also Onlineshops nach Henry- Plüsch durchsucht, tatsächlich fündig geworden, laaange gegrübelt wie ich diese Augen hinbekommen und überhaupt so eine Handpuppe nähen könnte.

Festgestellt das ich soundso Abstriche bei der Ähnlichkeit machen muss und einfach drauflos gebastelt. Ich hatte ja ne Woche Urlaub im Wochenendhaus!

Da ich euch ja gerne zeige, was ich so nähe, kamen mir Zweifel, ob ich das denn überhaupt darf, so einfach eine berühmte Puppe nachbauen.

Ich recherchierte nach dem Erfinder, fand ihn hier bei Big Smile und schrieb ihm kurzerhand eine E-Mail. Überraschend schnell bekam ich eine so so liebe Antwort, über die ich mich riesig freute. Danke lieber Martin Reinl!

So erfuhr ich, dass die Figuren und Puppen natürlich geschützt sind, aber für den Eigenbedarf und ohne geschäftlichen Hintergrund darf man so etwas schon mal nachbasteln.

Wenn ihr mehr von und über Martin Reinl wissen wollt, dann schaut hier und hier, es lohnt sich!

Ich habe schon ein paar Nächte grübeln müssen, einige Stunden dran genäht- getrennt- genäht…. bis ich voller Spannung auf das erste skypofonieren mit den Püppis wartete.

201413

Der Anblick der Gesichter und offenen Münder war unbezahlbar und sofort ließen sie sich auf eine Unterhaltung mit Henry ein, ich hatte da nix mehr zu sagen 😀

Aaaaaaber, ZWEI Püppis….. heißt, für mich natürlich, noch den Jan dazu nähen, logo!

Also weiterbasteln…

201414

Jan und Henry

 „Alle Augen zugemacht,

wir schlafen jetzt die ganze Nacht!“

 Und für die lange Reise nach Singelpu bekamen sie, stilecht, ihre Kuschelkissen dazu.

201415

 

Die Ankunft des Paketes und das erste Spiel bekam ich zum Dank als Videoaufzeichnung.

Zum fressen niedlich!!!! ❤ 

Es ist so klasse wie 2- und 4- jährige Kinder damit umgehen können und nun zum einschlafen ihre eigenen Jan und Henry- Geschichten erzählen.

Da saß ich nun mit leeren Händen….

Im Kopf jedoch die Idee, es muss nun noch Jemand zum Skypen mit den Püppis in meine Hand.

Also schnell weiter genäht, und der Opa hat den genialen Namen erfunden, da ist sie nun,

die Omi Henriette, mit der blauen Perlenkette.

Henriette

Die Omi fragt nun beim Skypen nach ihren Enkelchen Jan und Henry und wir haben viel Spaß!

PS: Die große Püppi ist übrigens nicht davon abzubringen „Yang“  statt Jan zu sagen!

Tja, der asiatische Einfluss halt 😀

Nachtrag!!!

Hallo liebe Freunde und Freundinnen von Jan und Henry,

ich bekomme sooo viele ganz lieb geschriebene Anfragen zu den 2 Erdmännchen, die kann ich unmöglich alle einzeln beantworten.

Nun habe ich mich an einem freien Tag entschlossen eine Erklärung zu schreiben, so dass jeder eine Antwort bekommt.

Leider habe ich keine Vorlage für die Figuren erstellt und es gibt auch keine Nähanleitung. Solche Sachen entstehen im Laufe der Herstellung. Nur den Entstehungsprozess fotografiere ich mit. Im Nähprozess habe ich immer wieder Anpassungen gemacht und würde mir gar nicht trauen sie noch einmal genauso herzustellen.

Auch bin ich berufstätig und schaffe es zeitlich nicht einmal all meine Ideen in die Tat umzusetzen, geschweige denn für Andere zu nähen.
Wer den Text auf meinem Blog aufmerksam liest, erfährt warum ich die Erdmännchen gar nicht vervielfältigen darf. Ich habe mich ja vor der Veröffentlichung auf meinem Blog deshalb mit M. Reinl ausgetauscht.

Ich weiß aber, das big smile die Erdmännchen an WDRmg als Lizenzagentur gegeben hat, da sollen sie dann vermarktet werden.

Also vielleicht habt ihr ja bald die Chance ein solches Erdmännchen zu kaufen.

Herzliche Grüße KETI

Ketis neue Körner-Ketis

Erinnert ihr euch noch an meinen Start?

Das Körner- Püppchen?

Meinen Avatar?

Jaaa, den seht ihr ja hier rechts oben 🙂

Vor Weihnachten bekam ich die Anfrage, ob ich so etwas wieder einmal nähen würde, für ein kleines Mädchen und ihr ungeborenes Schwesterchen.

Das wollte ich sehr gerne. Die Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren beim Nähen sammelte, wollte ich hier für ein paar kleine Veränderungen oder auch Verbesserungen nutzen.

Tatsächlich machte es mir wieder riesigen Spaß an diesen Körner- Ketis herumzufriemeln.

Rot und grün sollten die Grundfarben sein. In meinem mittlerweile großen Fundus an Baumwollstoffen entdeckte ich schnell ein paar passende Stücke, und ich finde diese Kombination selbst einfach herzig.

Für die Haare habe ich dieses Mal Wollzöpfe gebastelt. Im Bauch stecken wieder kleine Bio-Körnerkissen. Die können bei Bedarf in der Microwelle erwärmt werden und schon können die Ketis bei Bauchweh als kleine Wärmekissen ihren Dienst tun.

20133

Und ich verrate euch gerne, ich habe schon das zuckersüßeste Körner- Keti- Kuschel- Foto der Welt bekommen ❤

Für mich sind solche Fotos immer die größte Freude überhaupt!

20134

Feivel- der (Maus) Auswanderer

Es war einmal… ein kleines schon großes Mädchen.

Das hieß Elisabeth und sie trainierte seit ihrer Kindheit sehr hart um einmal eine große Balletttänzerin zu werden. Das tat sie mit Erfolg und kam auch gaaanz viel in der Welt herum.

In 2013 wagte sie einen weiteren großen Schritt in die Welt hinein. Sie fuhr als Showtänzerin mit einem großen berühmten Kreuzfahrtschiff  auf den Weltmeeren herum.

Das hört sich supergroßartig an, ist aber auch ganz schön schwer. Auf so einem riesigen Schiff ist ja nicht viel Platz für den Einzelnen, für das Personal ist nur ganz mini-mini-winzig-wenig Platz. Da kann man nur das Nötigste an persönlichen Dingen mitnehmen.

So musste z.B. ihre geliebte Katze zu ihrer Schwester, Schwager und den beiden Katern ziehen. Und selbst das allerliebste Kuscheltier, der kleine Feivel, hatte keinen Platz in der Kajüte. Also durfte er mit der Mieze ein halbes Jahr im tiefsten Bayern wohnen.

Nun kommt die Ballerina wieder in Deutschland an und wird von ganz vielen lieben Herzmenschen am Flughafen in Empfang genommen.

Natürlich auch von ihrem Feivel!

An mich wurde nun die Bitte herangetragen, dem ach so ab geliebten Kuscheltier zur Feier des Tages ein neues Outfit zu verpassen.

Tja, und wer so lange in Bayern lebt, hat doch eine bayrische Tracht verdient 😉

Ich bekam per Brief die abgelegten Sachen geschickt um einen Schnitt abnehmen zu können.

Und, wie sagt der Bayer so schön?

Pack ma’s!

2014

Es hat mir solchen Spaß gemacht,  diese lustigen Lederhosen zu entwerfen und zu nähen

Schaut selbst, ich bin total gespannt ob seine „Mama“  ihn noch erkennt 😀

20141

…Taddaaaa…

Screen Captures

Puppis brauchen Kleidjen, Hösjen,Lätzjen…

Ich erwähnte schon mal? Ich habe meine eigene Götz Muffin Puppe 😉

Jaaa, ich muss ja auch die genähten Kleidjen und Hösjen anprobieren zu können!

Also im laufe der letzten Monate entstanden auf Wunsch meiner kleinen Enkel- Püppis die verschiedensten Puppi- Sachen.

2013-11 Puppisachen5

Ich möchte sie euch gerne zeigen, da ich mich selbst immer über diese Winzigkeiten so dermaßen freuen kann.

-> es wurden Badesachen fürs heiße Singapur gebraucht

Badesachen

-> Schlüppis und T-Shirts sollten sein

Schlüppis

-> ich nähte Kapuzen-Badehandtücher und kleine Waschlappen dazu

2013-11 Puppisachen2

-> kleine Puppis brauchen auch Lätzjen

2013-11 Puppisachen3

-> und Sonntags- Kleidjen

2013-11 Puppisachen4

->und schließlich brauchte ein Püppchen in Österreich endlich mal Hose, Pulli und Mütze, damit  sie mit in den Schnee raus zum Schlitteln kann

2013-11 Puppisachen6

(Ich habe jetzt übrigens Puppensachen-Nähverbot! Die Puppenkoffer sind voll! Mööööp!)

Kuschel- Puppi- Schlafsäckchen

Es war einmal eine niedliche Lieblings- Wickelauflage von Millemarille die ausgedient hatte.

Der wunderschöne Stoff sollte aber nicht im Kleidercontainer landen und so trennte ich alles liebevoll auf, wusch und bügelte es. Dann lag es Monate in einer großen Stoffkiste.

Nun steht bald der erste Singelpu- Besuch bei meinen Enkel- Püppis bevor und die Nähmaschine rattert jeden Tag, denn auch Weihnachten ist ja nicht mehr fern.

Lange starrte ich auf die Stoffstücke mit den süßen Füchsen und schließlich stand fest- ein kleines Schlafsäckchen für die Mini- Kuschel- Puppi, die ich vor kurzer Zeit nähte und die mittlerweile innig geliebt wird, soll es werden. Die Bettumrandung von Millemarille liegt ja noch im Bettchen der kleinen Püppi und da wird es prima dazu passen.

Ich schnitt fast ohne Plan drauf los und entschied erst mittendrin wie es eigentlich am Ende aussehen soll. Der Papierschnitt von der Puppi diente mir als Orientierung.

Wie man sieht ist also alles frei Hand entstanden 😉

Ich bin schon wahnsinnig gespannt ob sich das kleine Enkelmädchen darüber freut.

Kuschel-Puppi-Schlafsack

Singelpu- Sonnen- Panda- Kleidjen

Als meine Püppi mir beim Skypen sagte, das ihr Asia-Kleidjen gar nicht mehr richtig übers Knie geht und ob ich ihr nicht ein Neues nähen könnte…

schmolz mein Omi-Herz wieder mal dahin 😉

Leider war der türkise Stoff nicht mehr aufzutreiben, aber da sie mittlerweile total auf rosa steht, kann ich ja nix falsch machen  😀

Und weil ich weiß, wie gerne sie morgens die Kleidjen für sich und ihre Schwester aussucht…

      hab ich gleich 2 Singelpu- Sonnen- Panda- Kleidjen  genäht.

Den simplen Schnitt fand ich hier.

Ich weiß ja was sie beim nächsten Panda- Besuch anziehen werden 😉

2013-08 Singelpu-Sonnen-Kleidjen

Und wer mich kennt… die letzten Fitzelchen wurden heute noch dazu vernäht- Taddaa!

2013-08 Singelpu-Sonnen-Kleidjen1

Die Mama bekommt übrigens 3 neue Singelpu- Sommer- Röckjen

2013-08 3 Singelpuröcke

Mama – Löwe

Da hat mich eine Mama aus meinem Twitterhausen doch tatsächlich inspiriert etwas kuscheliges zu zaubern…

Wie sicher schon bemerkt, mache ich manchmal einfach dass,

„was mir so zwischen die Finger kommt“.

Auf Pinterest sah ich so wunderhübsche kleine Zuckertierchen für Kindergeburtstagstorten, kennt ihr sicherlich.

Die sahen sooo knuddelig aus, da hab ich mir wieder einen Blatt Papier genommen, drauflos gemalt und zugeschnitten und genäht… zwei Abende lang rumgepuzzelt.

2013-05-28

Und Tadddaaa….. da isser… der kleine Löwe!

Oder etwa @MamaLöwe?   😉

2013-05-281